Archives for October 2015

Morgenstund hat jauche um mund

Zu dieser tageszeit schreiben ist für mich eine qual. Punkt. Meine mutter liegt etwa eine woche im krankenhaus und ihr hund muss versorgt werden. Das tier ist ein frühaufsteher wie meine mutter. Das gleiche kann ich von mir nicht sagen. Um vier ins bett und bis etwa 12 uhr schlafen – das sind meine wohlfühlparameter. Für eine woche wäre eine vorwärtsanpassung des rhythmus des tieres eventuell möglich aber nutzlos.

So beschreite ich den anderen weg, verwandle meine eule in eine lärche, verwandle mich in einen frühaufsteher mit hilfe von potenten schlafmitteln und unmengen an kaffee. Die schlafqualität ist grottig und die ganztagsmüdigkeit ist anstrengend, macht mich gereizt, unkonzentriert, antriebslos und hyperton. Kopfschmerzen, übelkeit und andere magenprobleme gesellen sich hinzu.

Die tag-synchronisation über sonnenlicht und damit melatoninreduzierung funktionierte gut, wenn ich über den wolken wäre, die hier am boden für 100% bedeckung sorgen.

Der pulpernde kopf schreit nach eine dicken ibuprofen.

An alle eulen dort draussen, die gezwungen sind gegen ihren chronotypen zu leben: Ihr habt mein volles mitgefühl. Und ich hoffe ihr müsst in diesem zustand nicht auto fahren oder schwere gerätschaften bedienen – der gedanke macht mir angst.

No Comments

Nur schulterzucken

Neue platte im notebook, rechner neu aufgesetzt. Diesmal dual-boot windows 7 ultimate und ein xubuntu. Datenstöcke von Rossmann nehmen es ab und an nicht so genau mit damit, die daten korrekt zu erinnern – so musste eine SD-karte für die installation herhalten. Die war dann auch gleich schneller.

Die stunden flatterten dahin. Keine grossen probleme, einfach nur stumpfes installieren und konfigurieren des minimalsets an anwendungen und tools für einen benutzbaren rechener.

Zwanzig stunden wach und kein ende in sicht. Die rechte schulter ist zwar schon seit wochen am schmerzen, aber eben nur bei bestimmten bewegungen und positionen. Stört mich als tendenzieller linkshänder nicht so sehr, doch die mouse benutze ich eben wie jeder rechtshänder. Das viele installationsgeklicke war offenschmerzlich zu viel für dieses komplexe gelenk und es entschloss sich dreist, fortan auch in ruhestellung zu schmerzen. Da helfen auch keine 800mg ibuprofen-bomben in doppelter, ratsamer dosis.

Halb elf, samstag, die nachbarn ringsum im haus wärmen sich auf. Das wochenendkonzert lauten tuns beginnt gleich. Es wummert, es trampelt, es schleift, es kracht und klackt in surround, sogar aus dem keller, wo die gitterigen türen der gitterverschläge kraft- und klangvoll zugeworfen werden.

Wird mensch mit zunehmenden alter störempfindlicher? Auf 9 uhr, oben: jemand duscht. Plätschernder abfluss und das rauschen der wasserrohre. Auf 2 uhr: Die deckel der einwurfschlitze an den briefkästen runden es perkussiv ab. Von 11 nach 7 uhr: High heels/pumps auf fliesen im hausflur.

Hat dieser beitag noch ein happy end? Sicherlich nicht.

No Comments